Nachhaltigkeit: Simple Alternativen für weniger Plastik

{enthält Werbung durch Empfehlungen} 

Ich hatte euch in einem meiner letzten Posts schon erzählt, wie krass mir auf unserer Weltreise bewusst wurde, wie hoch der Plastikverbrauch auf der Welt ist. Seitdem habe ich mich – auch durch die zum Glück immer größere Präsenz in den Medien – noch mehr mit Nachhaltigkeit und unserem Plastikverbrauch auseinander gesetzt.

Ich finde es immer noch sehr schwierig, komplett auf Plastik zu verzichten, vor allem beim Gang durch den Supermarkt. Trotzdem gibt es Alternativen für alltägliche Dinge, die vielleicht nicht perfekt und komplett plastikfrei sind, aber zumindest ein Anfang. Ein paar davon, die wir in unserem Haushalt schon regelmäßig benutzen, möchte ich euch gerne zeigen (alles selbst gekauft und not sponsored). Wenn man im Supermarkt oder Drogeriemarkt mal von seinen üblichen Produkten absieht und sich umschaut, was es sonst noch im Angebot gibt, findet man einige nachhaltigere Produkte, die keine Einschränkung im Alltag bedeuten.

Waschmittel im Pappkarton

Wir haben bis vor Kurzem noch Flüssigwaschmittel in diesen großen Plastikflaschen gekauft. Nicht nur das Plastik sondern auch die Inhaltsstoffe haben mich gestört und daraufhin habe ich mich mal in den Regalen umgesehen. Seit ein paar Wochen benutzen wir nun das Frosch Sensitiv Waschmittel im Pappkarton. Mir gefällt Frosch generell gut und unsere Wäsche riecht unglaublich gut!

Spülmaschinentabs ohne Plastikverpackung

Heutzutage benutzen wir ja fast immer diese praktischen Spülmaschinentabs, die einzeln in Plastik verpackt sind. Ich habe bei DM welche entdeckt, die eine wasserlösliche Folie haben und platzsparend im recycelten Karton verpackt sind. Und auch hier merke ich keinen Unterschied zu “normalen” Tabs. I like!

Wattestäbchen ohne Plastik

Ihr habt vielleicht mitbekommen, dass Plastikstrohalme und Wattestäbchen in den nächsten Jahren verboten werden sollen. Aber keine Sorge, auf Wattestäbchen muss man nicht verzichten. Wir benutzen schon seit längerem welche, die wirklich aus Pappe sind und Bio-Baumwolle beinhalten. Dafür muss man auch keine teuren Produkte in speziellen Geschäften kaufen. Diese Stäbchen gibt es in jedem Drogeriemarkt.

 

Festes Shampoo und Seife

Festes Shampoo und feste Seife sind Produkte, die ein wenig mehr Zeit zum Umgewöhnen benötigen. Ich war total skeptisch, was festes Shampoo betrifft, aber umso erstaunter, dass es eigentlich ziemlich easy zu benutzen ist und das Ergebnis genauso gut wie mit “normalem” Shampoo. Die Klassiker findet man bei Lush, aber online gibt es eine Auswahl an verschiedenen Produkten. Es gibt sogar festen Conditioner!

 

Wie ihr seht, gibt es mittlerweile eigene Marken und immer mehr Produkte im Standardsortiment der gängigen Drogerie- und Supermärkte, die größtenteils auf Plastik verzichten, ökologisch abbaubar und umweltschonend sind.

Ich weiß, dass es immer noch bessere “zero waste” Alternativen gibt, aber ich finde, mit den hier gezeigten Produkten geht man schon einen Schritt in die richtige Richtung.

Welche Produkte benutzt ihr und macht ihr euch über Nachhaltigkeit überhaupt Gedanken?

Share: