Weniger sitzen im (Arbeits-)Alltag

Hallo!

Aus gegebenem Anlass habe ich mir heute intensiv Gedanken darüber gemacht, wie man das ständige Sitzen im Alltag vermeiden kann. Vor allem im Büro. Ich habe nämlich zum wiederholten Male eine ISG-Blockade und da ist sitzen einfach Gift. Dass Bewegung im Alltag wichtig ist und insbesondere Büroangestellte unter dem vielen Sitzen leiden, ist nichts Neues. Trotzdem möchte ich dir gerne ein paar praktische Tipps geben, die ich ab heute hoffentlich vermehrt umsetze. Und keine Sorge, ich rede nicht von Kniebeugen beim Zähneputzen ;)

Die beste und einfachste Möglichkeit ist natürlich, einen Steharbeitsplatz zu nutzen, wenn es einen gibt. Manche Unternehmen haben diese coolen höhenverstellbaren Tische. Beste Erfindung ever! Einfach jede Stunde mal die Position wechseln, der Rücken wird es danken. Aber selbst wenn du im Büro nicht so einen Tisch hast, kannst du dich vielleicht irgendwo an einen hohen Tisch stellen und eine Zeit dort arbeiten. Für zu Hause lässt sich da auch bestimmt eine Lösung finden. Ich schreibe diesen Post gerade im Stehen in meinem Bartisch in der Küche.

Eine andere Möglichkeit ist, Dinge persönlich zu klären, wenn die Kollegen in der Nähe sitzen. Einfach kurz hingehen und direkt besprechen. Geht meistens auch schneller als eine Mail zu schreiben und verbessert die Beziehung zu den Kollegen. Du kannst auch Meetings nach draußen verlegen oder zumindest einen Besprechungsraum nehmen, der nicht direkt um die Ecke ist. Ist weiß, dass das etwas zeitaufwändiger ist, aber Bewegung verbessert ja auch Durchblutung im Gehirn und vielleicht hast du auf den letzten Metern zum Termin noch eine tolle Idee.

Generell sollte man versuchen, so viel wie möglich zu Fuß zu erledigen. Also bspw. eine Station früher aussteigen und das letzte Stück zur Arbeit zu Fuß gehen; in der Mittagspause einmal um den Block gehen, auch wenn man Essen für die Mikrowelle dabei hat; für jedes Glas Wasser einzeln aufstehen und aus der Küche holen, anstatt alles griffbereit zu haben (aber bitte trotzdem genug trinken!).

Einfach mal spazieren gehen

Auch außerhalb des Bürolebens sitzen wir ganz schön viel. Verabredungen zum Kaffee, zum Essen, zum Kino, Netflix-Abende und Lernen und Online-Shoppen am Schreibtisch. Wie wäre es, sich einfach mal zu einem Kaffee to-go zu verabreden und ein Stück spazieren zu gehen? Gerade jetzt im Sommer ist das einfach umzusetzen. Oder beim Serienmarathon eine Ladung Wäsche bügeln?

Was mich zusätzlich motiviert, mehr zu gehen, ist ein Fitnesstracker* oder Schrittzähler. Wenn ich gegen Abend nur 2.000 Schritte geschafft habe, treibt mich mein schlechtes Gewissen meistens noch zu einem kleinen Abendspaziergang. Auf dem Weg kann man sogar noch schnell beim Supermarkt vorbei gehen und eine Kleinigkeit mitnehmen.

Es gibt definitiv einige Möglichkeiten, mehr zu gehen und weniger zu sitzen. Man muss nur mal darauf achten und sich ins Gedächtnis rufen, wie wichtig Bewegung im Alltag ist. Ich hoffe, die Tipps konnten dir helfen. Hast du noch mehr? Schreib sie gerne in die Kommentare!


 

Sharing is caring: Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.