6 Tipps gegen schlechte Laune und Traurigkeit

Hallo!

Wer kennt sie nicht, diese Tage, an denen man einfach nur im Bett liegen will, nichts und niemanden sehen möchte und einfach nur traurig ist..

Ich hatte schon einige davon und möchte dir heute ein paar Tipps geben, wie du am Besten damit umgehen kannst.

IMG_4999[1]

1. Stimmung und Gefühl zulassen

Aus meiner Erfahrung hilft es nicht, wenn du versuchst, deine Laune zu unterdrücken und krampfhaft happy zu sein.  Gesteh dir ein, dass du aktuell einfach nicht gut drauf bist und überlege dir, woran das liegen könnte. Wenn dir nach weinen zumute ist, dann weine. Das kann sehr erlösend sein. Um blockierte Gefühle rauszulassen, ist traurige Musik super. Wichtig ist nur, dass du nach ein paar Minuten oder Stunden, wenn es dir etwas besser geht, dich aufraffst und zur Normalität zurückkehrst. Versuchs dann mit Musik, die dir gute Laune macht, dann fällt es leichter :)

2. Lenke dich ab

Wenn deine Gedanken nur um ein Thema kreisen, das dich traurig oder wütend macht, suche gezielt nach Tätigkeiten, die dich ablenken und dir Spaß machen. Fernsehen, basteln, kochen aber auch aufräumen, sind super Methoden, um den Kopf einfach mal auszuschalten. Mit ein bisschen zeitlichem Abstand sehen manche Dinge schon ganz anders aus. Besonders wenn dein Zimmer oder deine Wohnung wieder ordentlich ist, scheint es auch im Kopf „aufgeräumter“ zu sein ;)

3. Drüber reden

Manchmal hilft es auch, einfach mit jemandem über deine Gedanken zu reden. Wenn du deine Freunde nicht persönlich treffen kannst, dann ruf sie an und kotz dich aus. Auch das ist schon erleichternd und vielleicht kannst du dein Problem danach aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Mein Geheimtipp: Mama anrufen!

4. Aktiv sein

Ich weiß, das will jetzt keiner hören, aber Sport und Bewegung sind so ein gutes Mittel gegen schlechte Laune! Nicht nur weil dann die ensprechenden Hormone ausgeschüttet werden. Du schaltest dabei idealerweise deinen Kopf ab, tust etwas gutes für dich und fühlst dich deswegen auch besser. Wenn du dabei draußen bist und noch ein paar Sonnenstrahlen abbekommst – umso besser! Sonne ist der absolute gute-Laune-Kick!

5. Motivierende Videos gucken

Youtube kann so eine Inspirationsquelle sein! Und es ist voll mit tollen Videos, die dich motivieren können. Egal ob es um Sport, Lernen oder Aufräumen geht, dort findest du alles. Ich schaue mir gerne Videos an, die mich dazu inspirieren, Neues zu tun, Dinge anzupacken und glücklich zu sein.

6. Gönn dir!

Entspannung und Ruhe ist auch ein gutes Heilmittel. Mach dir ein paar Kerzen an und leg dich in die Badewanne. Oder kuschel dich mit Schokolade aufs Sofa und guck deinen Lieblingsfilm. Scheiß auf die Kalorien und hab bloß kein schlechtes Gewissen. Manchmal muss man einfach etwas für die Seele tun.

IMG_4596[1]

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir, wenn du mal schlechte Laune hast! Hast du mehr Ideen? Ich freue mich über einen Kommentar.


 

Sharing is caring: Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.